Privacy Policy

Datenschutzerklärung für die Nutzer

Hiermit gibt die pba S.p.A. mit Rechtssitz in Tezze sul Brenta, Via Enrico Fermi, 1, UID-Nr. 00487790248 (nachstehend der „Verantwortliche“), Inhaberin der Website http://www.pba.it (nachstehend die „Website“) als Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten der auf der Website registrierten Nutzer (nachstehend die „Nutzer“) die Datenschutzerklärung i.S.v. Art. 13 des italienischen gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 196/2003 (nachstehend das „Datenschutzgesetz“) und i.S.v. Art. 13 der EU-Verordnung 2016/679 vom 27. April 2016 (nachstehend die „Verordnung“, die Verordnung und das Datenschutzgesetz werden gemeinsam als „einschlägige Bestimmungen“ bezeichnet) ab.

Diese Website und die eventuell über die Website angebotenen Dienstleistungen sind Personen vorbehalten, die das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben. Der Verantwortliche erfasst deshalb keine personenbezogenen Daten von Personen unter 18 Jahren. Auf Verlangen der Nutzer wird der Verantwortliche alle unabsichtlich erfassten personenbezogenen Daten von Personen unter 18 Jahren unverzüglich löschen.

Der Verantwortliche widmet dem Recht auf Datenschutz und auf Schutz der personenbezogenen Daten seiner Nutzer größte Aufmerksamkeit. Für Informationen mit Bezug auf diese Datenschutzerklärung können sich die Nutzer jederzeit wie folgt an den Verantwortlichen wenden:

• durch die Übermittlung eines Einschreibens mit Rückschein an den Rechtssitz des Verantwortlichen 

• durch die Übermittlung einer E-Mail an die Adresse info@pba.it.

1. Zwecken der Verarbeitung 

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden vom Verantwortlichen gemäß Art. 6 der Verordnung zu folgenden Zwecken rechtmäßig verarbeitet: 

a. Navigation auf der Website, in Bezug auf die Möglichkeit, technisch notwendige Daten des Nutzers, wie z.B. die IP-Adresse, während der Navigation auf der Website zu erfassen.

b. Registrierung im reservierten Bereich der Website, über den der Zugang zu den Unterlagen und den Datenarchiven der Produkte erfolgt.

c. Zusendung informativer Newsletter, im Anschluss an eine konkrete Aufforderung seitens des Betroffenen.

d. Rechtliche Verpflichtungen, d.h. zur Einhaltung von Verpflichtungen, die durch ein Gesetz, eine Behörde, eine Verordnung oder durch die europäische Gesetzgebung festgelegt sind.

Die Übermittlung der personenbezogenen Daten für die oben genannten Verarbeitungszwecke erfolgt auf freiwilliger Basis, ist aber deshalb erforderlich, weil es dem Nutzer im Falle der Nichtübermittlung dieser Daten nicht möglich ist, auf der Website zu navigieren, sich auf der Website zu registrieren und die vom Verantwortlichen auf der Website angebotenen Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

2. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

In Bezug auf die unter Punkt 1/a und 1/b genannten Zwecke besteht die Rechtsgrundlage der Verarbeitung in der Erbringung der über die Website angebotenen und von Ihnen angeforderten Dienstleistungen (gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. b der Datenschutzverordnung 2016/679); in Bezug auf den unter Punkt 1/c des vorstehenden Absatzes genannten Zweck besteht die Rechtsgrundlage der Verarbeitung in Ihrer eventuellen, auf freiwilliger Basis abgegebenen Einwilligung (gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. a der Datenschutzverordnung 2016/679); in Bezug auf den unter Punkt 1/d des vorstehenden Absatzes genannten Zweck besteht die Rechtsgrundlage der Verarbeitung in der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der der Verantwortliche unterliegt (gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c der Datenschutzverordnung 2016/679).

3. Verarbeitungsmethoden und Speicherzeiten 

Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten der Nutzer mit manuellen und computergestützten Mitteln und Verfahrensweisen, die gezielt auf die angegebenen Zwecke abstellen, und in jedem Fall unter Gewährleistung der Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten.

Die personenbezogenen Daten der Nutzer der Website werden so lange gespeichert, wie es für die Erfüllung der in Absatz 1 angegebenen Zwecke unbedingt erforderlich ist, oder in jedem Fall so lange, wie dies auf zivilrechtlicher Ebene für die Wahrung der Interessen der Nutzer und des Verantwortlichen erforderlich ist. Mit Bezug auf den Zweck gemäß Absatz 1/c werden die Daten so lange gespeichert, bis Sie den Newsletter über den darin enthaltenen Link oder durch eine Nachricht an die E-Mail-Adresse info@pba.it abbestellen.

4. Umfang der Weitergabe und Verbreitung der Daten

Die personenbezogenen Daten der Nutzer können an die mit dem Betrieb der Website beauftragten Beschäftigten und/oder Mitarbeiter des Verantwortlichen weitergegeben werden. Diese Personen, die vom Verantwortlichen formell zu „Beauftragten für die Verarbeitung“ bestellt werden, verarbeiten die Daten des Nutzers ausschließlich zu den in dieser Erklärung angegebenen Zwecken und unter Einhaltung der Bestimmungen der einschlägigen Bestimmungen.

Die personenbezogenen Daten der Nutzer können auch an Dritte weitergegeben werden, die die personenbezogenen Daten als „externe Auftragsverarbeiter“ im Auftrag des Verantwortlichen verarbeiten, wie z. B. IT- und Logistikdienstleister, die dem Betrieb der Website dienen, Outsourcing- oder Cloud-Computing-Dienstleister, Freiberufler und Berater.

Die Nutzer haben Recht auf Erhalt einer Liste der eventuell vom Verantwortlichen bestellten Auftragsverarbeiter und können in der unter Absatz 5 beschriebenen Weise eine entsprechende Aufforderung an den Verantwortlichen richten.

5. Rechte der Betroffenen

Die Nutzer können ihre in den einschlägigen Bestimmungen verankerten Rechte gegenüber dem Verantwortlichen wie folgt ausüben:

• durch die Übermittlung eines Einschreibens mit Rückschein an den Rechtssitz des Verantwortlichen 

• durch die Übermittlung einer E-Mail an die Adresse info@pba.it. 

Im Sinne der einschlägigen Bestimmungen erklärt der Verantwortliche, dass die Nutzer berechtigt sind, Auskunft zu erhalten über (i) die Herkunft der personenbezogenen Daten; (ii) die Zwecke und Methoden der Verarbeitung; (iii) die angewandte Logik im Falle der Verarbeitung mit Hilfe elektronischer Instrumente; (iv) die Identifikationsdaten des Verantwortlichen und der Auftragsverarbeiter; (v) die Personen oder Kategorien von Personen, an die die personenbezogenen Daten weitergegeben werden können oder die als Auftragsverarbeiter oder Beauftragte davon Kenntnis erlangen können.

Darüber hinaus haben die Nutzer Recht:

a) auf Zugang, Aktualisierung, Berichtigung oder, falls ein entsprechendes Interesse besteht, auf Vervollständigung der Daten;

b) Löschung, Umwandlung in anonyme Form oder Blockierung von gesetzeswidrig verarbeiteten Daten, einschließlich derer, die zu Zwecken gesammelt und anschließend verarbeitet wurden, für die keine Pflicht zur Aufbewahrung besteht;

c) Bescheinigung, dass die Subjekte, denen die Daten mitgeteilt oder an die sie weitergegeben wurden, über die unter den Punkten a) und b) genannten Operationen und ihren Inhalt unterrichtet wurden; davon ausgenommen sind lediglich Fälle, in denen sich diese Erfüllung als unmöglich erweist, oder die den Einsatz von Mitteln mit sich bringen, der in keinem Verhältnis zum geschützten Recht steht.

Weiter haben die Nutzer:

a) das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, wenn die Verarbeitung auf ihrer Einwilligung beruht;

b) Recht auf Datenübertragbarkeit (das Recht, alle sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten und Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“);

c) ein Widerspruchsrecht, d.h. das Recht,

i. gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, auch wenn diese dem Zweck der Erfassung entsprechen, aus berechtigten Gründen ganz oder teilweise Widerspruch einzulegen;

ii. gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten ganz oder teilweise Widerspruch einzulegen, wenn diese Verarbeitung der Übermittlung von Werbematerial oder dem Direktverkauf, Markt- oder Meinungsforschungen oder kommerziellen Mitteilungen dient;

iii. falls ihre personenbezogenen Daten für Zwecke der Direktwerbung verarbeitet werden, gegen die Verarbeitung ihrer Daten für diese Zwecke jederzeit Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für Profilingzwecke, soweit diese mit einer derartigen Direktwerbung verbunden sind.

d) falls die Verarbeitung ihrer Daten ihrer Ansicht nach gegen die Verordnung verstößt, Recht auf Einlegung einer Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßest). Bei der italienischen Aufsichtsbehörde handelt es sich um die Datenschutzbehörde, mit Sitz in Piazza di Monte Citorio Nr. 121, 00186 – Rom (http://www.garanteprivacy.it/).